Faszination Hanfplanze – Große Resonanz in verschiedenen Bereichen

Sowohl die politische, als auch die persönliche Einstellung der Menschen zu Cannabis befindet sich im Wandel. Die Pflanze erhält immer mehr Aufmerksamkeit in den Medien und zahlreiche Menschen sprechen sich positiv für die Pflanze aus. Dabei geht es in der Regel nicht um den psychoaktiven Aspekt der Pflanze, vielmehr soll der Hanf nicht auf die betäubende Wirkung reduziert werden. Der Mehrwert von Hanf ist sehr präsent, die Pflanze wird viel in den Bereichen Medizin, Nahrungsergänzungsmittel, Bildung, Textilherstellung und Ernährung eingesetzt.

 

Hanflabyrinth – der Vorreiter

Bei den Projekten Hanflabyrinth wurde bereits in den vergangenen Jahren viel über die Natur und Nachhaltigkeit aufgeklärt. Ebenso bildet ein Hanflabyrinth ein Format, welches verschiedenste ökologische und soziologische Themen anspricht und zu Diskussionen anregt. Neben dem Projekt „Das Hanf keimt! Das Leben auf dem Hanffeld“ erfreut sich das Konzept verschiedenster Veranstalter in mehreren Standorten in Deutschland. Neben den Projekten, welche auf der Webseite des Hanflabyrinthes in Berlin vorgestellt wurden, findet man spannende Informationen auch in Museen zu dem Thema, welche in ganz Deutschland verteilt sind.

Auch weitere Projekte werden vorgestellt, beispielweise auf der Seite http://www.hanfparadies.at findet man ebenfalls zahlreiche spannende Informationen. Die Aufklärung mithilfe der Webseiten wie hanfparadies.at soll den Stellenwert der Pflanze in der Gesellschaft etablieren.

 

Hanf und seine Rolle in der Medizin

Der aus der Cannabispflanze gewonnene Wirkstoff CBD entpuppt sich als ein medizinisch interessanter Allrounder. CBD soll den kompletten Körper beeinflussen und sowohl für das Immunsystem, als auch für diverse Organsysteme eine wichtige Rolle spielen.

Verarbeitet wird CBD in verschiedenen Formen, die meisten Menschen greifen zum CBD Öl, um Cannabidiol einzunehmen. Produkte wie CBD Kapseln, CBD Kristalle oder CBD Liquid verfügen über keine psychoaktive Wirkung. Die meisten Verbraucher kaufen CBD Produkte, um einen gesunden Zusatz zu erhalten, der die Gesundheit fördert.

Cannabisöl sowie andere CBD Produkte werden unter anderem auch für die entzündungshemmende Wirkung geschätzt (Xiong et al., 2012; Mecha et al., 2012; Klein & Newton, 2007), so wird Cannabidiol auch von Patienten mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen verwendet. (Li et al., 2017; Fitzcharles et al., 2016)

 

THC in der Medizin

Auch der psychoaktive Wirkstoff THC wird in der Medizin verwendet. Die betäubende, schmerzlindernde, angstlösende und entspannende Wirkung des natürlichen Analgetikums ist zwar stark, wird aber noch immer recht selten eingesetzt.

 

Hanf und die Ernährung

Auch als eine Pflanze zum Verzehr ist Hanf sehr gesund. Beispielweise werden Leinsamen zum Backen von Brot und Brötchen verwendet, auch das aus den Hanfsamen hergestellte Öl ist sehr wertvoll. Der Erwerb der Hanfsamen zum Verzehr ist absolut legal und wird vor allem in ernährungsbewussten Kreisen und pflanzlichen Küchen sehr geschätzt. Die Hanfsamen sowie das Hanföl beinhalten kein THC und sind dementsprechend nicht betäubend und auch für die Ernährung bei Erkrankungen geeignet, da sich die Samen positiv auf den Verdauungstrakt auswirken.

Tags: cbd

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.